Energiesystem ohne Heartbeat

Wie geht es nun weiter?

  1. Falls noch nicht geschehen, wird unser Fachpersonal Ihren Auftrag vor Ort nochmal auf technische Umsetzbarkeit prüfen.
  2. Im Anschluss daran wird Ihr Energiesystem von uns im Detail technisch geplant und für die Installation vorbereitet. Es werden die Montageunterlagen (bspw. Belegungsplan, Kabelwege, etc.) gezeichnet und Materiallisten erstellt.
  3. Jetzt erhalten Sie Ihre Auftragsbestätigung gemeinsam mit dem Belegungsplan. Falls es im Zuge der Planung aufgrund technischer Machbarkeiten zu Abweichungen von der von Ihnen beauftragten Anlagengröße gekommen ist (Beispiel: Es passen 2 Module weniger auf Ihre Dachflächen), werden Sie hierüber informiert.
  4. Mit der Auftragsbestätigung nennen wir Ihnen den voraussichtlichen Montage-Termin für die Dach-Montage. Da wir einigen äußeren Einflüssen ausgesetzt sind (z.B. Witterung) kann sich dieser Termin noch einmal verschieben. Wir geben uns größte Mühe, Sie über die Montage-Zeitplanung immer auf dem Laufenden zu halten und eine zügige Montage nach Auftragsbestätigung zu ermöglichen.
  5. Wir kümmern uns um die Anmeldung ihres Energiesystems beim zuständigen Netzbetreiber. Sie erhalten von diesem Netzbetreiber den sogenannten „Netzanschlussvertrag“ zugeschickt. Dies erfolgt in der Regel per Post, bei manchen Netzbetreibern aber auch per E-Mail. Bitte unterschreiben Sie diesen Netzanschlussvertrag und senden Sie ihn an den Netzbetreiber zurück.
  6. Bis zur Auftragsbestätigung hören Sie in der Regel nichts von uns – außer wir benötigen noch Informationen von Ihnen. Welche Dinge Sie noch im Rahmen der Installation beachten sollten, haben wir Ihnen in einer kleinen Übersicht zusammengestellt. Klicken Sie hierzu den Punkt „Was muss ich noch tun?“ im Auswahlmenü an.
  7. Jetzt geht’s los: Ihr Energiesystem wird installiert. Mit Beginn der Dach-Montage stellen wir die erste Abschlagsrechnung. In der Regel sind das 90% der Gesamtsumme.
  8. Der Elektroanschluss und die Batterieinstallation erfolgen meist in einem zweiten Termin. Nach der Dach-Montage meldet sich unser Team von der Elektro-Montage bei Ihnen, um einen Termin für die Elektroarbeiten zu vereinbaren. Zum vereinbarten Termin wird dann die Elektro-Montage durchgeführt.
  9. Die vollständige Installation Ihres Energiesystems ist nun abgeschlossen. Ihre Anlage ist fertig und könnte nun Strom produzieren. Leider darf noch kein Strom produziert und ins Netz eingespeist werden, bevor nicht vom Netzbetreiber der richtige Zähler eingebaut wurde. Damit Ihr Netzbetreiber aktiv wird, melden wir dem Netzbetreiber, dass Ihre Anlage nach Abschluss der Elektro-Montage technisch betriebsbereit ist. Ein vorzeitiges Melden der Betriebsbereitschaft ist leider nicht zulässig. Damit sind nun alle unsere Arbeiten abgeschlossen. Wir stellen zu diesem Zeitpunkt unsere Schlussrechnung über den noch offenen Rechnungsbetrag.
  10. Den Termin zum Zählertausch oder -einbau vergibt der zuständige Netzbetreiber eigenständig. Sie müssen bei diesem Termin bitte anwesend sein. Die Bearbeitungszeiten der Netzbetreiber belaufen sich derzeit leider auf bis zu 5 Monate. Wir bitten um Verständnis, dass wir hierauf keinen Einfluss haben.
  11. Zum Zeitpunkt der Schlussrechnung melden wir Ihr neues Energiesystem auch an die Betreiberhaftpflicht-Versicherung, die für Sie dank ibeko solar für die ersten 2 Betriebsjahre kostenlos ist. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie sich auch selbständig um die Versicherung Ihres Energiesystems kümmern. Alle Infos zu dieser Versicherung finden Sie hier: https://ibeko- solar.de/photovoltaik-versicherung-unser-service
  12. Zusätzlich übernehmen wir für Sie zum Zeitpunkt der Schlussrechnung kostenlos den Service, Ihr Energiesystem (PV-Anlage, Speicher, Wärmepumpe) in das zentrale Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur einzutragen. Auch hierfür benötigen wir Ihre Vollmacht. Wichtig dabei ist, dass wir zwingend das Geburtsdatum des Anlagenbetreibers benötigen. Sollten Sie dies in der Vollmacht nicht ausgefüllt haben, können wir die Registrierung des Markstammdatenregisters für Sie nicht übernehmen. Wenn das der Fall sein sollte, sind Sie selbst dazu verpflichtet diese Registrierung binnen 4 Wochen nach Inbetriebnahme durchzuführen.
  13. Nun war auch der Netzbetreiber da und hat den Zähler getauscht. Sie können die Anlage nun eigenständig in Betrieb nehmen !

Was muss ich noch tun?

Vor der Installation:

  1. Sollten Sie eine Förderung für Ihr Energiesystem erhalten, so müssen Sie diese Förderung als Bauherr eigenständig beantragen. Die Regeln zur jeweiligen Förderung können unterschiedlich sein. Ihr zuständiger Fachberater von ibeko solar ist Ihnen beim Ausfüllen des Förderantrags gerne behilflich.
  2. Wir benötigen für die Anmeldung Ihres Energiesystems beim zuständigen Netzbetreiber die von Ihnen unterzeichnete Vollmacht. Falls noch nicht geschehen, senden Sie uns die Vollmacht bitte umgehend unterzeichnet zu.
  3. Je nach Anlagengröße müssen Sie sich auch um die Anmeldung Ihrer Anlage beim zuständigen Finanzamt kümmern. Unser Steuerberater stellt Ihnen gerne kostenlos die relevanten Erstinformationen zur Verfügung: Mathias Otto, 08031/24 90 91, info@ottostb.de (einfach auf ibeko solar berufen)
  4. Sollten Sie sich für den Energiemanager 1KOMMA5° Heartbeat entschieden haben, bitten wir Sie, Ihren neuen Stromtarif unter https://strom.1komma5grad.com/ zu buchen. Sollten Sie Ihren Flex-Code für den jährlichen Bonus von 300€ noch nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Fachberater.
  5. Bitte räumen Sie vor den Montage-Terminen (Dach und Elektro) die mit uns abgestimmten Bereiche frei, so dass unsere Monteure einen guten Zugang zu den relevanten Bereichen außerhalb und innerhalb des Gebäudes haben und die Installation zügig durchgeführt werden kann. Beispiele:
    • Räumen Sie bitte den Kellerraum frei, in dem Wechselrichter und Batterie installiert werden sollen.
    • Bitte halten Sie die Einfahrt frei, so dass das Dach-Montageteam Platz hat für Fahrzeug, Gerüst und Material
    • Bitte stellen Sie sicher, dass am Montage-Tag jemand zuhause ist und unseren Monteuren Zugang zu allen relevanten Räumlichkeiten ermöglicht. Es wäre schade, wenn wir vor verschlossenen Türen stehen und niemand den Schlüssel hat.

Bitte beachten Sie, dass wir im Rahmen der Elektro Montage das gesamte Haus für einige Stunden (in der Regeln 2 bis 3 Stunden) spannungsfrei schalten müssen. In dieser Zeit können Sie keine elektrischen Geräte ohne Akku benutzen.

 

 

Nach der Installation:

  1. Sollten Sie eine Förderung beantragt haben, wird Ihre Förderstelle nun einen Verwendungsnachweis haben wollen. Dies müssen Sie als Bauherr eigenständig einreichen. Ihr zuständiger Fachberater von ibeko solar ist Ihnen beim Ausfüllen des Verwendungsnachweises gerne behilflich.
  2. Sollten Sie uns kein Einverständnis gegeben haben, dass wir Ihr Energiesystem beim Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur registrieren sollen, sind Sie selbst dazu verpflichtet binnen 4 Wochen nach Inbetriebnahme die Registrierung einzureichen. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich. Klicken Sie hierzu auf folgenden Link: https://ibeko-solar.de/mastr/

Ihre Ansprechpartner bei ibeko-solar

Wann wird montiert?

Die technische Planung wird Ihnen einen ersten vorläufigen Termin nennen, sobald Belegungs- und Einsatzplan sowie die Materiallisten erstellt wurden. Diesen anvisierten Termin nennen wir Ihnen ca. 3-4 Wochen nach Auftragseingang. Er kann sich aufgrund äußerer Einflüsse – wie z.B. Witterung – jedoch noch etwas ändern, dient aber zur ersten groben Orientierung.