Dezentrales Speicher-Netzwerk – die sonnenCommunity

Dezentrales Speicher-Netzwerk – die sonnenCommunity

Mit dem Ziel der Energieautarkie in einem dezentralen Netz, startete jetzt die sonnenCommunity.

In der Community werden Betreiber von Photovoltaikanlagen und Speichern miteinander verbunden und versorgen sich so selbst. Energieversorger werden so ganz einfach überflüssig! Die Idee zur sonnenCommunity kommt von der sonnen GmbH – ehemals Sonnenbatterie GmbH – die unter der Dachmarke sonnen nun die Speichersysteme und die Stromgemeinschaft vereint.

Künftig könnte jeder Haushalt Mitglied der „sonnenCommunity“ werden, selbst ohne eigenen Stromspeicher oder PV-Anlage … Für diese “Nur-Verbraucher” stellt das Modell einen Solar-Stromtarif dar. „Mit der sonnenCommunity ermöglichen wir erstmals allen Haushalten, die ihre Energiezukunft selbst bestimmen wollen, den Zugang zu bezahlbarem und sauberem Strom“, sagt Christoph Ostermann, CEO der Sonnenbatterie.

Dennoch richtet sich natürlich die sonnenCommunity vordergründig an Solarstromerzeuger mit einem Stromspeicher. Denn dank vernetzter sonnenBatterie können diese Mitglieder den Strom, welchen Sie selbst nicht verbrauchen der Community zur Verfügung stellen – ihn quasi direkt vermarkten. Benötigt das Mitglied selbst einmal mehr Energie – bezieht es diese aus dem Netzwerk. Und das zu Preisen, die laut sonnen deutlich unter den Versorgungstarifen liegen!

Die ibeko solar GmbH freut sich, als sonnenBatterie Center Süd auch Ihren Kunden den Zugang zur sonnenCommunity und den damit verbundenen Vergünstigungen anbieten zu können. Wenn auch Sie mehr über die Möglichkeiten wissen wollen, rufen Sie uns einfach ganz unverbindlich an oder besuchen Sie unseren nächsten Vortragsabend am 08. März 2016 im Solarzentrum Kolbermoor!